fbpx

Was man in Turin tun kann: 9 Erfahrungen, die man nicht missen sollte

Turin ist eine der lebendigsten Städte Italiens: ihr kulturelles, künstlerisches und gastronomisches Angebot entwickelt sich ständig weiter und hat sich als fähig erwiesen, immer mehr Besucher aus der ganzen Welt anzuziehen. Obwohl die piemontesische Hauptstadt lange Zeit abseits der klassischen Touristenpfade lag und von ihrem grauen Ruf als Industriezentrum überschattet wurde, konnte sie in den letzten Jahren ihre Berufung als Kunststadt mit einer bedeutenden historischen Vergangenheit wiederentdecken. Wenn Sie vorhaben, mehr über die alte Hauptstadt des Königreichs Italien zu erfahren, sollten Sie unbedingt Turin besuchen.

1.  Besteigung der Mole Antonelliana

Zu den Dingen, die es in Turin zu tun gibt, gehört sicherlich der Besuch der Mole Antonelliana, dem Wahrzeichen der Stadt.

Das besondere Gebäude, das von Alessandro Antonelli entworfen wurde, sollte eine riesige Synagoge werden, aber die jüdische Gemeinde gab das Projekt einige Jahre nach Beginn der Arbeiten wegen der überhöhten Kosten auf. Die Mole wurde von der Stadt Turin gekauft, die der Gemeinde ein Stück Land im Stadtteil San Salvario (wo heute der israelische Tempel steht) schenkte und die Kosten für die Fertigstellung des Baus übernahm. Die Mole wurde zu einem Denkmal der nationalen Einheit.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum hundertjährigen Jubiläum der Einheit Italiens wurde 1961 der Panoramaaufzug eingeweiht, mit dem man auch heute noch auf den Tempietto hinauffahren kann, um ein 360°-Panorama von ganz Turin zu bewundern.

Die Mole Antonelliana beherbergt das Nationale Kinomuseum, eines der interessantesten Museen der piemontesischen Hauptstadt.

2.  Besuchen Sie den Königlichen Palast

Der Königspalast von Turin ist die wichtigste der piemontesischen Residenzen der Savoyer-Familie.

Das Gebäude befindet sich im Herzen der Stadt und war jahrhundertelang der Dreh- und Angelpunkt der savoyischen Politik und Macht.

Architekten und Künstler aus der ganzen Welt trugen zum Bau und zur Verschönerung des wichtigsten piemontesischen Palastes bei, und heute macht ein Spaziergang durch die weitläufigen Räume des Palastes, zwischen Gold, Stuck und Gemälden, alle Besucher sprachlos.

Der Ballsaal, der Thronsaal, der Saal der Schweizer und die imposante Scherentreppe sind nur einige der Schönheiten, die im Königlichen Palast von Turin aufbewahrt werden.

Das Gebäude ist heute Teil der Königlichen Museen, einer Museumsroute, die auch das Königliche Zeughaus, die Savoyer-Galerie und das Archäologische Museum umfasst.

Was-man-in-Turin-tun-kann

3.   Entdecken Sie das Ägyptische Museum

Es mag seltsam erscheinen, aber in Turin befindet sich das zweitwichtigste und älteste ägyptische Museum der Welt.

Das Königliche Museum Ägyptischer Altertümer wurde 1824 eingeweiht und enthält mehr als 37.000 historische Funde.

Ein Besuch des wahrscheinlich berühmtesten Turiner Museums ist ein Muss, aber denken Sie daran, mindestens einen halben Tag einzurechnen, um es zu entdecken und zu schätzen. Sie können eine geführte Tour buchen, aber denken Sie bitte daran, dass ein sehr ansprechender und interessanter Multimedia-Audioguide im Ticketpreis enthalten ist.

 

4.  Kosten Sie das Gianduja

Unter den Vorschlägen, was man in Turin unternehmen kann, dürfen einige köstliche Tipps nicht fehlen: Der erste ist der Gianduja, der berühmten piemontesischen Schokoladenvariante, gewidmet.

Die Kreation dieser Delikatesse geht auf die Turiner Konditormeister zurück, die beschlossen, die traditionelle Haselnuss der Region Langhe durch teuren Kakao zu ersetzen.

Sie können die Gianduja in den berühmten Gianduiotti, aber auch in Pralinenform, in der Tasse oder als streichfähige Sahne kosten.

Wie kann man all diese Köstlichkeiten am besten kosten kann? Nehmen Sie an unserer Süßwaren Tour in Torino teil! Währen zweieinhalb Stunden werden wir Sie begleiten, um einige der besten Turiner Süßwaren zu probieren: Sind Sie (neu)gierig genug?

Was-man-in-Turin-tun-kann

5.    Trinken Sie einen Bicerjn

Turin ist berühmt für seine historischen und eleganten Cafés, die mit edlen Holzmöbeln, satinierten Wandteppichen und majestätischen Spiegeln ausgestattet sind. Auch heute noch lieben es die Einwohner, sich bei einem warmen Getränk und etwas Gebäck zu treffen. Zu den häufigsten Bestellungen gehört Bicerin, ein Heißgetränk aus Kaffee, Milch und Schokolade.

Wenn Sie Lust haben, ihn zu probieren, empfehlen wir Ihnen, ihn am Ende Ihrer Mahlzeit zu bestellen, und deshalb haben wir ihn am Ende unserer gastronomischen Tour durch Turin eingefügt: nach Aufschnitt, Agnolotti, Tajarin und Tartar ist der Bicerin sicher der perfekte Abschluss unseres Gourmet-Spaziergangs!

turin-gastro-tour

6.    Spaziergang durch den Valentino-Park

Nach all diesem Essen ist es Zeit für einen Spaziergang, meinen Sie nicht auch?

Unser Ratschlag lautet also, in das Grün eines der faszinierendsten öffentlichen Parks in Turin einzutauchen: den Valentino-Park. In seinem Inneren befinden sich ein botanischer Garten, ein Schloss und sogar ein mittelalterliches Dorf. Letzteres wurde aus dem Nichts, aber mit immenser Sorgfältigkeit anlässlich der italienischen Generalausstellung von 1884 gebaut.

 

7.   Entdecken Sie die eleganten Galerien

Kennen Sie die berühmten Pariser Passagen? Turin verbirgt unter seinen Schätzen einige prächtige Galerien aus dem neunzehnten Jahrhundert, die an die französischen erinnern.

Die Turiner Passagen wurden, wie die Arkaden, mit denen die Stadt bestückt ist, so gebaut, dass die Bürger auch bei Regen und schlechtem Wetter gehen können. In ihrem Inneren standen Boutiquen und Cafés.

Heute gibt es noch drei davon: die Galleria Subalpina, die Galleria Umberto I und die Galleria San Federico.

 

8.   Bewundern Sie das Panorama von der Basilika von Superga

Von der Basilika von Superga aus können Sie einen der schönsten Ausblicke auf Turin bewundern (wenn es Nebel gibt!).

Sie können die Basilica della Madonna delle Grazie mit dem Auto oder mit der Straßenbahn Sassi-Superga erreichen, einer Linie, die den Hügel hinauffährt und einen atemberaubenden Blick auf die darunter liegende Ebene bietet.

was-man-tun-kann-in-turin

9.  Träumen von vergangenen Zeiten in der Reggia di Venaria

Der letzte Vorschlag, was man in Turin tun sollte, ist ein Besuch der Reggia di Venaria, die etwa 12 km vom Stadtzentrum entfernt und mit dem Zug oder Bus leicht erreichbar ist.

Die von dem Architekten Amedeo di Castellamonte auf Geheiß von Carlo Emanuele II. entworfene Residenz gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Gebäude wurde mit dem Ziel errichtet, die Basis für die Jagdausflüge des Herzogs zu werden, und sie wurde mit der Zeit in seiner Umgebung so beliebt, dass es zu einem Dorf und dann sogar zu einer autonomen Gemeinde wurde.

Das Innere des Palastes ist wunderbar, aber was einen wirklich sprachlos macht, sind seine Gärten, die 2019 zu den schönsten Italiens gewählt wurden.

turin-gastro-tour

Wir hoffen, Ihnen gute Ratschläge für das, was in Turin zu tun ist, gegeben zu haben. Wir erwarten Sie, um Sie bei der Entdeckung der gastronomischen Tradition der Stadt zu begleiten.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
SELENE

SELENE

Nach ihrem Abschluss in Literatur und Kommunikations- und Medienkultur liebt sie sowohl das Schreiben als auch das Erzählen von Geschichten. Ihre erste Reise machte sie mit zweieinhalb Monaten und hat seitdem keine Pause gemacht. Jede ihrer Reisen wird natürlich von weiteren Verkostungen der lokalen Küche begleitet! Heute schreibt sie darüber und mehr in ihrem Blog "Viaggi che Mangi" und inzwischen schreibt sie auch für andere Portale.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

ÜBER UNS

Wir haben erstaunliche Essenstouren und Kocherlebnisse geschaffen, die Ihnen zeigen, wie und was die Einheimischen gerne essen. Typische Gerichte, die in verschiedenen Restaurants serviert werden, präsentieren Ihnen die lokale Esskultur!

FOLLOW US

LETZTE BEITRAGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Open chat