fbpx

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Genua kennt man auch unter dem Namen “La Superba”, wie sie von Francesco Petrarca sie im vierzehnten Jahrhundert bezeichnet wurde. Genua ist der Geburtsort illustrer Persönlichkeiten wie Cristoforo Colombo, Mazzini und Renzo Piano. Sein unvergleichbarer Charme beeindruckt Reisende aus aller Welt so sehr, dass sogar Schriftsteller und Dichter, darunter Oscar Wilde, darüber geschrieben haben.

Die ligurische Hauptstadt fasziniert auch heute noch ihre Besucher, die sich von den Kontrasten dieser Stadt bezaubern lassen, eine Stadt, deren Geschichte sich zwischen Meer und Bergen, zwischen Ruhm und harter Arbeit, zwischen Vergangenheit und Gegenwart entwickelt hat. 

Jahrelang nur wegen seines berühmten Aquariums bekannt, wird Genua heute dank seiner Schönheiten, die man langsam und mit Guld entdecken sollte, weltweit gelobt.

Obwohl es immer noch diejenigen gibt, die die Stadt in Eile überqueren, um in Richtung Cinque Terre zu fahren, beschließen immer mehr Touristen, in Genua Halt zu machen, um dort einen ruhigen Aufenthalt zu geniessen.

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Die ligurische Hauptstadt braucht Zeit, um geschätzt zu werden, aber falls Sie nicht genug Zeit haben, verraten wir Ihnen hier einige Tipps, wie man in Genua an einem Tag besichtigen kann.

Villa del Principe

Wir empfehlen Ihnen, falls Sie Genua an einem Tag zu besichtigen, am Bahnhof in Piazza Principe anzufangen, der idealen Startpunkt sowohl für diejenigen, die mit dem Zug anreisen, als auch für diejenigen, die mit dem Auto nach Genua kommen (in der Umgebung finden Sie einige gebührenpflichtige Parkplätze, darunter der Bahnhof, Di Negro Platz und den Parkplatz vom Aquarium).

Die erste Station, die wir vorschlagen, ist die Villa del Principe, eine alte Privatresidenz von Prinz Admiral Andrea Doria.

Das Gebäude befand sich einst außerhalb der Stadtmauern. Von seinem „Königspalast“ aus konnte der Admiral seinen Einfluss auf die Stadt ausüben, hielt sich aber in sicherer Entfernung vom Herzogspalast, dem eigentlichen Zentrum der Macht.

Heute können die Innenräume durch einen sehr interessanten Museumsrundgang besichtigt werden, der zwischen den privaten Räumen verläuft, die einst Andrea Doria gehörten. Der Eintritt ist kostenpflichtig, während der Eintritt in die prächtigen Gärten kostenfrei ist. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Balbi Straße

An diesem Punkt können Sie in Richtung des historischen Zentrums entlang der Via Balbi gehen, einer Straße, die auf Auftrag von Stefano Balbi, einem reichen genuesischen Bankier, gebaut wurde. Balbi ließ hier seine majestätische Residenz, den heutigen Königspalast, errichten.

Die Straße beherbergt eines der schönsten genuesischen Museen, welches wichtige Kunstwerke, darunter Gemälde von Van Dyck und Strozzi, beherbergt.

Am Ende der Straße finden Sie sich auf der Piazza della Nunziata wieder. Vergessen Sie hier nicht, die Basilica della Santissima Annunziata del Vastato zu besuchen: Die Pracht des barocken Stils wird Sie buchstäblich sprachlos machen.

Der alte Hafen und das Aquarium

Unsere Vorschläge darüber, was man an einem Tag in Genua sehen kann, sind noch lange nicht aus und die Reiseroute führt weiter zum Porto Antico, dem vom genuesischen Architekten Renzo Piano entworfenen Gebiet, dessen Arbeit 1992 abgeschlossen wurde und der Stadt ein neues Aussehen verliehen hat.

Hier finden Sie das berühmte Aquarium von Genua, das sich in den letzten Jahren noch weiter vergrößert hat und heute etwa 12.000 Exemplare von 600 verschiedenen Arten beherbergt. Dies ist Besuch, der sowohl für Erwachsene als auch für Kinder interessant ist. Denken Sie daran, dass Sie mindestens ein paar Stunden brauchen werden, um alles zu besichtigen: wenn sie beschliessen, das Aquarium zu besuchen, müssen Sie andere Aktivitäten kürzen.

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Die Caruggi

Das historische Zentrum von Genua ist ein Ort voller Charme und ein unumgänglicher Halt auf dieser Route.

Von Sottoripa aus gehen Sie durch die engen Gassen von Genua in Richtung Piazza De Ferrari. Die „Caruggi“ haben mittelalterliche Ursprünge, und von hier aus gingen die Waren, die den Hafen auf dem Weg zu den Geschäften oder Adelshäusern verließen, durch. Das Sonnenlicht filtert leicht zwischen den farbigen Fassaden der Gebäude und durch und beleuchtet auch die zwischen den zwischen den Fenstern zum Trocknen aufgespannten Wäsche . Die Legende erzählt, dass sogar die Sarazenen, die versuchten, die Stadt zu überfallen, im Labyrinth der Gassen von Genua gefangen waren!

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Die Kathedrale von San Lorenzo

Die Kathedrale San Lorenzo erhebt sich majestätisch ein paar Schritte von den Caruggi entfernt. Ihre Fassade im genuesischen Gotikstil kann den Besucher immer wieder beeindrucken, und seine schwarz-weißen Streifen, Symbol des Adels, erinnern an die bedeutende Vergangenheit der alten Republik.

Die Kirche wurde um 1098 auf einer früheren Basilika errichtet und im Laufe der Jahrhunderte zahlreichen Veränderungen unterlegt. Im Inneren werden zwei echte Schätze aufbewahrt: die Asche von Johannes dem Täufer, die am Ende des ersten Kreuzzuges in die Stadt gebracht wurde, und eine intakte, nicht explodierte Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Palazzo Ducale und Piazza De Ferrari

Wenige Schritte von der Kathedrale entfernt befindet sich der Palazzo Ducale, Sitz des Fürstenpalastes der alten Republik. Heute werden darin Ausstellungen und Konferenzen organisiert.

Wenige Schritte vom Palast entfernt befindet sich eine wunderbare Kirche: die Kirche von  Jesus. Vergessen Sie nicht, das Innere zu betreten: hier finden Sie einige schöne Werke von Rubens und Guido Reni.

Wenn Sie die Kirche verlassen, können Sie zu Piazza De Ferrari gehen, dem Hauptplatz der Stadt und dem bevorzugten Treffpunkt der Einwohner.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie einen Spaziergang auf der Via XX Settembre, der Einkaufsstraße der Stadt, machen.

Was man in genua an einem tag besichtigen kann

Via Garibaldi und die Palazzi dei Rolli

Wir sind am Ende dieses Tages in der ligurischen Hauptstadt angelangt. Auf dem Rückweg zum Bahnhof Piazza Principe raten wir Ihnen, die Via Garibaldi, auch „Strada Nuova“ genannt, zu besichtigen.

Die Straße wurde in der zweiten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts gebaut, eine Zeit, in der man die prächtigen Paläste, die sich auf ihrer gesamten Strecke befinden, zu bauen begann. Die Strada Nuova wurde von Pieter Paul Rubens entworfen, der mit seinen Entwürfen dazu beitrug, den Renaissancestil nach Nordeuropa zu exportieren.

In der Via Garibaldi gibt es einen schönen Museumsweg, das Strada Nuova-Museen: Im Inneren des Palazzo Rosso, des Palazzo Bianco und des Palazzo Doria Tursi befinden sich Werke von Van Dyck, Rubens, Caravaggio und Canova. Ein Besuch, den wir Ihnen, wenn Sie Zeit haben, bestimmt empfehlen: auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die Innenräume einiger der schönsten Paläaste der Rolli zu entdecken, jene Gebäude, die während der Zeit der Republik Genua Könige, Päpste, Fürsten und Konsuls beherbergten, die die Stadt besuchten.

Die Via Garibaldi und die Palazzi dei Rolli von Genua wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Was man in Genua während eines Tagesbesuchs essen kann

Während Ihres eintägigen Besuchs in Genua werden Sie sicherlich anhalten und die Spezialitäten der Stadt probieren wollen: Pasta al pesto, genuesische Focaccia, Farinata, Sardellen alla ligure und Stockfisch sind nur einige der berühmtesten Gerichte der ligurischen Hauptstadt.

street food tour in genua

Wenn Sie sie alle kennen probieren möchten, ohne dabei zu viel Zeit zu verlieren, nehmen Sie doch an einer unserer Wein- und Gastronomie-Touren in Genua teil! Es ist für jeden etwas dabei: von der traditionellen gastronomischen Tour bis hin zu einer Route, die für Liebhaber des Street Foods konzipiert wurde, und es gibt auch die Möglichkeit, an einem Kochkurs mit abschließender Verkostung teilzunehmen!

Wenn Sie an einer unserer Wein- und Gastronomie-Touren teilnehmen, haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Genua und seine schönsten Ecken zu entdecken, sondern auch die Gelegenheit, einige der köstlichsten traditionellen Gerichte zu probieren. Wir warten auf Sie!

Wir hoffen, dass unsere Vorschläge, was Sie an einem Tag in Genua sehen können, Sie fasziniert haben und Ihnen helfen werden, Ihren Tag in der Stadt besser zu organisieren.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
SELENE

SELENE

Nach ihrem Abschluss in Literatur und Kommunikations- und Medienkultur liebt sie sowohl das Schreiben als auch das Erzählen von Geschichten. Ihre erste Reise machte sie mit zweieinhalb Monaten und hat seitdem keine Pause gemacht. Jede ihrer Reisen wird natürlich von weiteren Verkostungen der lokalen Küche begleitet! Heute schreibt sie darüber und mehr in ihrem Blog "Viaggi che Mangi" und inzwischen schreibt sie auch für andere Portale.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

ÜBER UNS

Wir haben erstaunliche Essenstouren und Kocherlebnisse geschaffen, die Ihnen zeigen, wie und was die Einheimischen gerne essen. Typische Gerichte, die in verschiedenen Restaurants serviert werden, präsentieren Ihnen die lokale Esskultur!

FOLLOW US

LETZTE BEITRAGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.