fbpx

Trofie: ligurientypische Pasta

Die Trofie sind eine Art Pasta aus der ligurischen Küche, die sich durch eine längliche und ineinander verschlungene Form auszeichnet. Sie wurden an der Riviera di Levante des ligurischen Gebietes zwischen den Gemeinden Sori, Recco und Camogli geboren, sind heutzutage aber in der gesamten Region bekannt und beliebt.

Die Herkunft des Namens der Trofie ist ziemlich ungewiss: einige glauben, dass er vom genuesischen Dialekt „struffuggià“ (reiben) abgeleitet ist, das heisst von der Art, den frischen Teig zu rollen. Andere glauben jedoch, dass der Begriff von der griechischen „Trophe“ abgeleitet ist, was auf Deutsch „verdrehen“ bedeutet.

Die Trofie sind heute besonders im ligurischen Raum weit verbreitet und werden hauptsächlich mit dem berühmten genuesischen Pesto gegessen.

Die Ursprünge dieser Art von Nudeln sind sehr antik und ungewiss: damals wurden die Trofie als Familienprodukt geboren, das von den Hausfrauen der ligurischen Dörfer zu Hause zubereitet wurde. Diese ligurischen Frauen waren sehr geübt darin, der Pasta ihre typische längliche und gekräuselte Form zu verleihen, indem sie eine Art hölzerne Stricknadel verwendeten, um die sie den zuvor zubereitete Teigfaden rollten.

In der Vergangenheit wurden die Trofie auch in Lebensmittelgeschäften oder Restaurants verkauft, aber sie wurden immer von ligurischen Frauen zu Hause zubereitet, die sie wiederum an einen Vertreter verkauften, der sich um die Versorgung der Geschäfte kümmerte. Gerade weil sie manuell von verschiedenen Hausfrauen hergestellt wurden, hatten die Trofie eine eher unregelmäßige Form, weil dies das Ergebnis unterschiedlicher manueller Prozesse und folglich in Aussehen und Größe variabel war.

Diese Produktionsmethode war im Gebiet Ostliguriens lange Zeit sehr erfolgreich, bis einige „Vermittler“ beschlossen, ihren Handel auch auf Genua auszudehnen.

In der Stadt Genua war der Anklang der Trofie enorm und folglich reichte die ausschließlich heimische Produktion nicht mehr aus. Eine Maschine wurde entwickelt, um den Produktionsprozess zu mechanisieren und die Verfügbarkeit dieser typischen Nudeln aus Ostligurien zu erhöhen.

trofie liguria

 

Trofie Rezept

Hier ist das Rezept für den Trofie, zubereitet von the_wandering_forks.

 

Zutaten

  • 400gr Grießmehl
  • Salz
  • Wasser nach Bedarf
  • viel Leidenschaft

 

Zubereitung

Gießen Sie das Grießmehl, eine Prise Salz und Wasser in eine Schüssel und bearbeiten Sie die Mischung, bis ein kompakter Teig entstanden ist.

Formen Sie viele kleine Teigstücke zwischen Ihren Händen und versuchen Sie, ihnen eine längliche Form zu geben, indem Sie sie um sich selbst drehen und versuchen, ihnen ihre für Trofie typische Spiralenform zu geben. Lassen Sie sie eine Stunde lang in ein Tuch gewickelt ruhen.

 

Möchten Sie andere ligurische Rezepte und interessante Fakten erfahren? Lesen Sie die Artikel über Farinata und Focaccia.

Kommen Sie und probieren Sie das authentische Gericht Trofie mit Pesto auf unserer traditionellen Gastro-Tour in Genua! Wir warten auf Sie und, in der Zwischenzeit… genießen Ihr Essen!

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
GIORGIA

GIORGIA

Giorgia ist in Genua geboren und aufgewachsen. Sie ist leidenschaftlich an allem interessiert, was mit ihrer schönen Stadt und ihrer traditionellen Küche zu tun hat. Sie hat einen Abschluss in Fremdsprachen für internationale Zusammenarbeit und liebt es, zu reisen, neue Kulturen kennen zu lernen und andere Gerichte zu erleben!

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

ÜBER UNS

Wir haben erstaunliche Essenstouren und Kocherlebnisse geschaffen, die Ihnen zeigen, wie und was die Einheimischen gerne essen. Typische Gerichte, die in verschiedenen Restaurants serviert werden, präsentieren Ihnen die lokale Esskultur!

FOLLOW US

LETZTE BEITRAGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.