fbpx

7 tolle Orte, die es in Bordeaux zu besuchen gibt

Die Stadt der Gascogne, die vor allem für ihren Wein bekannt ist, hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel Wochenendurlauber entwickelt. Wenn auch Sie ein Wochenende in der Stadt planen, dann finden Sie in diesem kurzen Leitfaden einige Tipps, welche Orte in Bordeaux unbedingt besucht werden sollten.

orte-die-es-in-bordeaux-zu-besuchen-gibt

1.   Place de la Bourse

Die Place de la Bourse ist zweifelsohne einer der Orte, die man in Bordeaux besuchen sollte.

Hier können Sie in der Tat den Miroir d’eau bewundern, einen großen Wasserspiegel, der die umliegenden Gebäude reflektiert und ein wirklich beeindruckendes Spiel aus Licht und Spiegelbildern erzeugt. Es ist ein Paradies für Fotografen!

Wir empfehlen, bei Sonnenuntergang hierher zu kommen, wenn die Farben noch prächtiger sind. Wenn Sie ein wenig länger verweilen, nachdem die Sonne untergegangen ist, können Sie noch bessere Fotos machen, indem Sie mit der künstlichen Beleuchtung der Gebäude spielen.

 

2.  Kathedrale Saint-André

Ein weiterer unumgänglicher Halt ist die Kathedrale Saint-André, ein imposantes Gebäude im gotischen Stil, das 124 Meter in der Länge und 23 Meter in der Höhe misst.

Wenn man den Glockenturm besteigt, kann man das vielleicht beste Panorama von Bordeaux genießen: aber Vorsicht, man muss etwa 200 Stufen hinaufsteigen.

Verpassen Sie nicht das Portail Royale, eines der Portale der Kirche, an dem Sie Szenen aus dem Jüngsten Gericht bewundern können.

3.  Tür der Grossen-Cloche

Die dritte der Sehenswürdigkeiten in Bordeaux, die wir empfehlen, ist die Porte de la Grosse-Cloche, die „Tür der großen Glocke“. Dies ist in der Tat, eines der Symbole der Stadt.

Die Tür stammt aus dem 15. Jahrhundert, aber die riesige Glocke wurde erst 1775 gegossen und daher ist auch der Name definitiv jüngeren Datums.

Während die Glocke früher jedes wichtige Ereignis für die Stadt ankündigte, läutet sie heute nur noch zu besonderen Anlässen: am 1. Januar, 1. Mai, 8. Mai, 14. Juli, 28. August, 11. November und jeden ersten Sonntag im Monat um Punkt 11:00 Uhr.

 

2.  Flussufer der Garonne

Das Flussufer der Garonne ist der perfekte Ort für einen entspannten Spaziergang.

Was einst ein einfaches Hafengebiet war, ist heute eine der schönsten Anlegestellen in Europa.

Die alten Lagerhäuser wurden zu Geschäften, Restaurants und kulturellen Einrichtungen umgebaut, und rundherum gibt es Parks und Spielplätze.

Der magischste Moment, um hierher zu kommen, ist definitiv der Sonnenuntergang.

 

3.  Rue Sainte Catherine

Shopping-Liebhaber hingegen werden sich einen Spaziergang entlang der Rue Sainte Catherine, einer Straße voller modischer Geschäfte, nicht entgehen lassen können.

Die Straße ist etwas mehr als einen Kilometer lang und verbindet die Place de la Comedie mit der Place de la Victoire.

Neben den großen Geschäften finden Sie hier auch viele Cafés, Restaurants und einige Handwerksläden.

Seit 1984 ist die Straße komplett zur Fußgängerzone umfunktioniert und eignet sich hervorragend zum Flanieren.

 

4.  Stadt des Weins

Wie könnte ein dem Wein gewidmetes Museum in Bordeaux fehlen?

Die Cité du Vin ist ein Muss in der Stadt und nicht nur, wenn Sie Wein lieben: Bei einer Führung haben Sie nämlich die Möglichkeit, eine 360°-Erfahrung zu erleben, um die tiefe Verbindung von Bordeaux mit diesem Produkt zu verstehen.

Die Geschichte des Weins wird durch einen Rundgang erzählt, der sensorische und interaktive Stationen umfasst und mit einer Verkostung auf der Terrasse im obersten Stockwerk des Gebäudes endet.

Für weitere Informationen zu Zeiten und Ticketpreisen empfehlen wir Ihnen, die offizielle Website der Stadt des Weins zu besuchen.

7.  Jardin Botanique

Wenn Sie Bordeaux im Sommer besuchen, gibt es einen Ort, den Sie unbedingt sehen müssen: den Jardin Botanique.

Der Garten ist in sechs Bereiche unterteilt, die sechs verschiedene Landschaften widerspiegeln, in die Sie eintauchen und sich entspannen können. Sie finden hier einen Wassergarten, einen Bereich, der der Flora der Umgebung der Stadt gewidmet ist, ein Arboretum, aber auch zahlreiche Gewächshäuser, in denen Sie sich zwischen Kakteen, Zitrusfrüchten und Palmen verlieren können.

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist frei.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige Ideen gegeben haben, welche Orte Sie während Ihres Aufenthaltes in Bordeaux besuchen können und laden Sie ein, an unserer gastronomischen Tour durch die französische Stadt teilzunehmen. Unsere einheimischen Führer sind bereit, Ihnen zu helfen, Bordeaux und seine Köstlichkeiten zu entdecken: Käse, Zwiebelsuppen, traditionelle Gerichte und natürlich viel Wein!

Wir warten auf Sie!

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
SELENE

SELENE

Nach ihrem Abschluss in Literatur und Kommunikations- und Medienkultur liebt sie sowohl das Schreiben als auch das Erzählen von Geschichten. Ihre erste Reise machte sie mit zweieinhalb Monaten und hat seitdem keine Pause gemacht. Jede ihrer Reisen wird natürlich von weiteren Verkostungen der lokalen Küche begleitet! Heute schreibt sie darüber und mehr in ihrem Blog "Viaggi che Mangi" und inzwischen schreibt sie auch für andere Portale.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

ÜBER UNS

Wir haben erstaunliche Essenstouren und Kocherlebnisse geschaffen, die Ihnen zeigen, wie und was die Einheimischen gerne essen. Typische Gerichte, die in verschiedenen Restaurants serviert werden, präsentieren Ihnen die lokale Esskultur!

FOLLOW US

VERWANDTE ARTIKEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.