fbpx

Märkte in Palermo

Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum der Hauptstadt Siziliens, haben Sie die Möglichkeit, die unendliche Magie von 3 Orten zu kosten, an denen Sie sich wirklich als Einheimischer fühlen werden: Die Märkte von Palermo.

Die Märkte von Palermo sind von einigen der Hauptstraßen der Stadt (Via Maqueda, Via Volturno, Via Vittorio Emanuele) leicht zu erreichen und eignen sich perfekt für einen Besuch am Vormittag; Egal, ob es sonnig oder regnerisch ist, dort finden Sie die putiari (Standbesitzer), die das Beste vom Land, typische Käsesorten und außergewöhnliche Straßenküche anbieten und die Kundschaft oft mit der abbanniata anlocken, einer Art Lied, das sie in einem fast unverständlichen Dialekt singen (Obwohl ich hier geboren und aufgewachsen bin, verstehe ich sie immer noch nicht. Aber sie sind so gut darin, dass ich mich von ihren Ständen magisch angezogen fühle!).

Märkte in Palermo

Von der Via Maqueda gelangt man nach Ballarò, dem ältesten und aktivsten Markt in Palermo. Schon sehr früh am Morgen kann man hier wirklich alles finden: Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Desserts, typische Käsesorten, die man normalerweise vor der Einkaufsrunde probiert, Flohmarktstände und – natürlich – jede Art von Straßenlebensmitteln, die in der Stadt hergestellt werden. Heute ist Ballarò ein multiethnisches Viertel, in dem 24 Sprachen gesprochen werden und wo sich die Gerüche der verschiedenen Gewürze und Küchen zu einer unvergesslichen, einzigartigen kleinen Welt in diesem Universum vermischen.

Märkte in Palermo

Wenn man die Porta Carini durchquert, entdeckt man ein weiteres kleines Juwel der Stadt: il Capo. Dieser Markt, einst weitaus größer als heute, ist berühmt für das frisch gebackene Brot, das aus kleinen Dörfern in der Nähe von Palermo kommt (z.B. Monreale, Piana degli Albanesi), und für die schönen Kirchen und Gebäude, die man bei einem Spaziergang sieht (u.a. einst die Kirche Sant’Agostino). Einheimische ziehen unter den Märkten von Palermo den Capo vor, weil es dort Geschäfte gibt, die Vorhänge, Bettlaken, Decken und alle Arten von Artikeln zur Dekoration des Heimes verkaufen.

Nicht zuletzt verdient auch die Gegend der Vucciria einen Besuch, auch wenn der Markt heute nicht mehr so lebendig ist wie früher. Sein Name kommt von der französischen Bezeichnung boucherie, was Schlachterei bedeutet. Unter den Märkten von Palermo war dieser Markt in der Tat hauptsächlich dem Fleisch gewidmet. Vor einiger Zeit konnte man hier alles finden: Affen, die tanzten, und Menschen, die alles verkauften, was es auf der Welt gab, die Elite von Palermo, die zum Restaurant Shangai (heute geschlossen) ging, und berühmte Maler und Sänger, die sich von den Menschen des Viertels inspirieren liessen.

Die ruhmreiche Vergangenheit der Vucciria ist in dem symbolischen Gemälde von Renato Guttuso, einem der bekanntesten Künstler der Stadt, zu sehen. Darüber hinaus gibt es immer noch ein populäres Sprichwort über die Balate (typische Bodenplatten, die man in der Gegend findet), das an die ruhmreiche Vergangenheit des Marktes erinnert: Wenn man denkt, dass etwas nie passieren wird, sagt man „quannu s’asciucano i balate raa Vucciria“; das bedeutet „wenn der Boden der Vucciria trocken wird“. Tatsächlich war der Markt einst so aktiv, dass die Eigentümer der Stände immer wieder Wasser auf die Fische und das Gemüse schütteten, wodurch die Straßen der Vucciria immer nass – und rutschig – waren. Heute findet man in der Gegend jeden Tag außer sonntags Straßenkunst, Stände mit Straßenküche und viele typischen Restaurants.

Nachts wird es zu einem sehr beliebten Ort des Nachtlebens, der bei der örtlichen Jugend sehr beliebt ist.

Märkte in Palermo

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
PAOLA

PAOLA

Paola ist Übersetzerin, Dolmetscherin und Restaurantführerin. Geboren und aufgewachsen in Palermo, liebt sie gute Bücher, Filme, Musik und Reisen. Eine ihrer Leidenschaften ist die Geschichte des Essens, die Entwicklung der Esskultur, die Art und Weise, wie Menschen im Laufe der Zeit von dem beeinflusst werden, was sie essen, und wie das Essen zu einem Spiegel eines Ortes und seiner Bevölkerung wird.

SHARE
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

ÜBER UNS

Wir haben erstaunliche Essenstouren und Kocherlebnisse geschaffen, die Ihnen zeigen, wie und was die Einheimischen gerne essen. Typische Gerichte, die in verschiedenen Restaurants serviert werden, präsentieren Ihnen die lokale Esskultur!

FOLLOW US

LETZTE BEITRAGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.